Facebook teilen

Durch die Mikropigmentierung von Vitiligo kommt es auch zur Stimulation von Melanozyten, die für die Produktion des Hautfarbstoffes Melanin verantwortlich sind. Mit dieser Form kann es zur eigentlichen Erneuerung der Pigmentproduktion von Melanin kommen.

Vitiligo ist eine autoimmune Erkrankung, die sich in sichtbaren helleren Flecken auf der Haut manifestiert. Frauen, Kinder, auch Männer leiden durch diese Erkrankung an diversen Körperteilen. Bis jetzt gibt es keine effektive Therapie zur Heilung dieses eher ästhetischen Problems, das aber auf die Psyche, das Partnerleben, das Selbstbewusstsein und dadurch auch auf die Lebensqualität Einfluss hat. Alle diese Faktoren beeinflussen sehr negativ den Gesundheitszustand des Menschen und verschlechtern den Verlauf von Vitiligo.

Die moderne Zeit bringt auch neue Möglichkeiten, um den Zustand oder das Aussehen von Vitiligo zu verbessern. Das ist die ästhetisch-medizinische Pigmentierung. Die Tätowierung Vitiligo Pigmentierung wird mit speziellen Mikronadeln durchgeführt, mit denen an die betreffende Stelle Camouflage-Naturpigmente tätowiert werden. Es ist keine klassische Tätowierung, aber eine sehr spezielle Technik bei den Naturfarben in die Haut eingelagert werden. Diese Prozedur sollte nur von einem Fachmann durchgeführt werden mit einer Fachausbildung im Gesundheitswesen, der genau die Reaktionen des Körpers und der Haut versteht. Das Ziel der Pigmentierung ist es, die eigenen Hautzellen, Melanozyten, zu stimulieren. Sie sind für die Produktion des Hautfarbstoffes Melanin verantwortlich sind, von dem auch der Farbton unserer Haut abhängt.

Die Mikropigmentierung von Vitiligo wird Ton in Ton mit der Hautfarbe gemacht, damit die Camouflage sehr natürlich und unauffällig aussieht. Es handelt sich um eine permanente Tätowierung, was bedeutet, dass die Naturfarben flach in der Haut gelagert werden, damit sie den Körper, sein lymphatisches System, nicht belasten und sich der Ton der tätowierten Farbe nicht verändern. Die Farbe kann bis zu einigen Jahren in der Haut bleiben, man muss aber mit mehreren Sitzungen rechnen. Die angewandten Farben Mikropigmente unterliegen den strengsten Kriterien was mikrobiologische Reinheit betrifft. Sie sind ohne Schwermetalle, enthalten keinen Nickel und sind hypoallergen. Die Pigmentierung kann an jeder beliebigen Stelle des Körpers durchgeführt werden. Vor der Terminvereinbarung ist es notwendig, eine Eingangsbesprechung durchzuführen, bei der der Vitiligo diagnostiziert wird. Wenn bei Ihnen eine Vitiligo des Typus Koebner Phänomenondiagnostiziert wurde, darf eine Mikropigmentierung nicht durchgeführt werden.

Die Behandlung nach der Micropigmentierung ist nicht anspruchsvoll und die Heilung verläuft innerhalb von 2 Wochen. Nach einem Monat kann eine Korrektur durchgeführt werden, also eine wiederholte Pigmentierung, damit der gewünschte Effekt erzielt wird.

Es ist immer notwendig, einen Farbtest an der Haut von ca. 2 x 2 cm durchzuführen. Nach 4 Wochen wird kontrolliert und wenn alles in Ordnung ist, kann die Pigmentierung an den Stellen durchgeführt werden, die sie maskieren wollen.

KONTRAINDIKATIONEN (wann tätowiere ich Vitiligo nicht):

1. Nach einem Sonnenbad, weil eine natürliche Hautschattierung notwendig ist. deshalb wird Vitiligo meistens in der Winterzeit tätowiert.

2. Bei Patienten mit der Diagnose Koebner Phänomenon

3. Vitiligo wird nicht in der Zeit des „Wachstums" behandelt. Nach dem ersten Auftreten ist es notwendig 1 Jahr zu warten, bis sich der Zustand stabilisiert. Das Immunsystem könnte das tätowierte Pigment sofort aus der Haut ausscheiden und die Tätowierung könnte ohne Erfolg bleiben.

Behandlung Tätowierung Vitiligo Narben 3D Areola Zürich Veronika KocianováPermanent Make-up medizinisches Tätowierung Mikropigmentierung Vitiligo, 3D Areolen, Narben, Dehnungsstreifen, VerbrennungenSchönste Arbeit Tätowierung Permanent Make-up Microblading Vitiligo, Nerben, Dehnungsstreifen, Verbrennungen, Areola

Behandlung und Entfernung Narben humanmedizinische Pigmentierung Veronika Kocianová Schweiz Zürich Bern